Lasertherapie

Ursprung - Herkunft:

Das Wort Laser ist eine Abkürzung des englischen Light Amplifikation by Stimulated Emission of Radiation und bedeutet Lichtverstärkung durch stimulierte Emission (Aussendung von elektromagnetischen Teilchen oder Wellen) von Strahlung. Das Licht des Lasers wandelt sich beim Auftreffen auf das Gewebe in Wärmeenergie um. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass die Laserstrahlen starke physiologische Wirkungen auf den menschlichen Organismus haben. Sie haben einen regulierenden und vitalisierenden Effekt.

Anwendungsbereiche:

Die Lasertherapie findet ihre Anwendung bei Entzündungszuständen, schwer heilenden Wunden, Dekubitalgeschwüren sowie bei erschwertem Zusammenwachsen von Knochen.

Ziel:

Laserstrahlen normalisieren, regulieren und stimulieren die Zellentätigkeit, sie wirken entzündungshemmend, abschwellend, gewebereparierend und schmerzlindernd.